Der totale Online-Workflow mit dem iPad

Wer sich ein neues Tablet beschaffen möchte, steht vor der Frage, ob er sich für Apfel oder Droiden entscheiden soll. In Punkto Fotohobby war ich der Meinung, dass ich bei Apple ganz gut aufgehoben sein müsste. Auf den ersten Blick war das falsch gedacht … erst auf den zweiten erschloss sich mir der passende Workflow, wie man neudeutsch so schön sagt.

Als durchaus versierter PC User war ich anfangs durch den fehlenden Dateiexplorer völlig irritiert. Zumindest den von MAC bzw. MAC-Book bekannten Finder hätte ich erwartet. Aber kommen wir zur Sache.

Ausgangspunkt/Fragestellung:

Ich arbeite mit Adobe Lightroom und möchte Lightroom mobile nutzen, um bereits im Urlaub bzw. generell unterwegs die Möglichkeit zu haben, die gemachten Fotos zu kategorisieren und erste Bearbeitungen durchzuführen.

Meine Bilder habe ich mit Lightroom wie folgt organisiert:
es gibt einen Gesamtkatalog mit allen Fotos außer denen im laufenden Jahr. Für das laufende Jahr habe ich einen eigenen Katalog, den ich bis Jahresende soweit bearbeite, dass alle dafür vorgesehenen Fotos bearbeitet werden, mit GPS-Daten verknüpft werden, Stichwörter erhalten und die Gesichtserkennung alle bekannten Gesichter den entsprechenden Namen zuordnet. Dann wird er in den Gesamtkatalog importiert

Bisher habe ich die RAW-Dateien auf meinem Desktop PC gespeichert und in einer Sammlung dann zum Synchronisieren mit LR mobile freigegeben. Damit war sichergestellt, dass Änderungen mit dem Tablet (egal ob aus der Sofaecke, vom Büro aus oder auf einem Ausflug.. etc.) überall verfügbar waren, sowohl auf meinen Mobilgeräten, als auch auf dem Desktop PC.

Nun die Frage: Funktioniert es, dass die RAW-Daten der Fotos (CR2 oder DNG) auch von unterwegs beim nächsten Einschalten des PC’s über die Synchronisierung auf die Festplatte transferiert werden*?? Oder sind das nur die Vorschaudateien??

Lösung des Problems (Bsp. Jahresurlaub):

Um genau das* zu erreichen, habe ich die im folgenden beschriebene Vorgehensweise erarbeitet und getestet.

1. Ich lege für meinen Urlaub in Lightroom einen eigenen Katalog an.

2. Im aktuellen Katalog deaktiviere ich die mobile Synchronisation und im neuen Katalog lege ich eine neue Sammlung „Urlaub“ an.

3. Ich ordne unter Bearbeiten/Voreinstellungen/Lightroom mobile den gewünschten Speicherort zu (einen physikalischen Ordner meines Dateisystems auf dem PC) und aktiviere die Synchronisation dieser Sammlung.

4. Ich fotografiere ….

5. Mit dem Fotokit von Apple (hochtrabender Name für ein SD-Karten-Adapter!) kann ich jetzt die RAW-Daten auf dem iPad importieren. Hierzu wird automatisch die App >Fotos< gestartet. ABER ACHTUNG! Damit auch RAW-Daten importiert
werden, muss in den Einstellungen des iPads bei der Foto-App „Laden und Originale behalten“ aktiviert sein. Ansonsten werden die RAW-Daten in der iCloud gespeichert, und nicht auf dem iPad.

6. Jetzt kann ich Lightroom mobile öffnen, gehe in die Sammlung“Urlaub“, welche ja noch leer ist, und kann nun am unteren Rand „Fotos hinzufügen…“ anklicken. Wählt man die Option „Aufnahmen“, dann greift Lightroom auf die Fotos der App vom iPad zu, also zeigt auch die gerade importierten RAW-Dateien an. Erkennbar an der mittig platzieren Kennzeichnung RAW.

7. Jetzt transferiert Lightroom die RAW-Fotos in die Cloud und sie können kategorisiert und bearbeitet werden. Beim nächsten Einschalten meines Desktop-PC’s zieht dieser
u.a. auch die RAW-Daten aus der Adobe-Cloud und speichert sie lokal im angegebenen Ordner ab. Damit spare ich mir einen erneuten Import. Die entstandene Ordnerstruktur werde ich noch entsprechend anpassen, da diese nicht so wie von mir gewollt in den Voreinstellungen angegeben werden kann.

Fertig, jetzt kann ich den „Lightroom – Urlaubskatalog“ in meinen aktuellen Jahreskatalog importieren und wie gewohnt weiterarbeiten. Bestenfalls bin ich aber auch schon damit fertig ;-).

Kommentare sind geschlossen.